Hilf uns, soziales Yoga zu ermöglichen

Du kannst Yoga für alle e.V. auf viele Weisen unterstützen:

  1. Aktiv in einer der Städtegruppen von Yoga für alle e.V. mitwirken und dort
  2. soziales Yoga organisieren, um es für Menschen zu ermöglichen, die in der Obhut einer sozialen oder staatlichen Einrichtung sind? Also telefonieren, Dich mit Menschen treffen, Partner-Vereine finden und Kooperationen aufbauen.
  3. Spenden-Events organisieren und betreuen.
  4. Soziales Yoga in gemeinnützigen Projekten unterrichten. Voraussetzungen für YogalehrerInnen, um bei Yoga für alle e.V. zu unterrichten sind:
  • Yogalehrerausbildung, mindestens 200h, zertifiziert
  • 2 Jahre Yoga-Berufserfahrung mit regelmäßiger Unterrichtspraxis und/oder
  • therapeutischer oder sozialer Hintergrund
  • Teilnahme an der Yoga für alle e.V. Fortbildung "Yoga und Trauma"  
  • eine Berufshaftpflichtversicherung
  • die Bereitschaft, eng mit dem Partner-Träger (z.B. bei Essstörungen smutje e.V., bei psychischen Erkrankungen Insel e.V. oder Nussknacker e.V.) zusammen zu arbeiten

Organisatorisch unterstützen kannst du uns auch, wenn du keine Yogalehrerin bist:-))) Also in Social Media, Fundraising, Marketing, Rechnungswesen, Büroarbeiten, Strategie oder einfach durch Kontakte.