Hilf uns, soziales Yoga zu organisieren

Voraussetzungen für YogalehrerInnen, um bei Yoga für alle e.V. zu unterrichten sind:

  • Yogalehrerausbildung, mindestens 200h, zertifiziert
  • 2 Jahre Yoga-Berufserfahrung mit regelmäßiger Unterrichtspraxis und/oder
  • therapeutischer oder sozialer Hintergrund
  • Teilnahme an der Yoga für alle e.V. Fortbildung "Yoga und Trauma"  
  • eine Berufshaftpflichtversicherung
  • die Bereitschaft, eng mit dem Partner-Träger (z.B. bei Essstörungen sMUTje (Therapiehilfe e.V.), bei psychischen Erkrankungen Insel e.V. oder Nussknacker e.V.) zusammen zu arbeiten

Ehrenamt und Expertise

Wir verstehen uns als Verein der Tat und wollen etwas bewegen. Dazu gehört für uns, Teamplayer zu sein, Verantwortung zu übernehmen und verlässlich zu agieren. Wir wünschen uns beständige Karma YoginIs, die uns längerfristig unterstützen, damit wir stabile Vereinsstrukturen halten können.

Du musst keine Yogalehrerin/kein Yogalehrer sein, um bei uns tatkräftig mitwirken zu können. Wir können Unterstützung in vielen Bereichen gebrauchen:

  • Organisieren von sozialen Yoga-Klassen
  • Fundraising
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Projektmanagement
  • Personalmanagement
  • Organisationsentwicklung
  • IT

....... alles, was ein deutschlandweit agierender gemeinnütziger Verein so braucht.

Du hast Interesse? Schreibe uns an info@yogahilft.com