Wir ermöglichen soziales Yoga

#yogahilft - therapiebegleitend und als offenes Angebot. Sprechen Sie uns an.

Soziales Yoga sind Kurse in Zusammenarbeit mit gemeinnützigen oder staatlichen Einrichtungen. Yoga im Strafvollzug, Yoga bei psychischen Erkrankungen, Yoga im Frauenhaus, Yoga bei Essstörungen, Yoga für Geflüchtete.

 

Für soziale Einrichtungen: Sprechen Sie uns an, wenn Sie für Ihre Schützlinge Yoga anbieten möchten. Wir finden den passenden Yogalehrer oder die passende Yogalehrerin und vergüten die Stunden direkt mit 30 Euro. Einfach eine Mail an info@yogahilft.com

 

Für Betroffene: Wenden Sie sich direkt an unsere KooperationspartnerInnen. Für psychische Erkrankungen sind das Insel e.V., Nussknacker e.V. und Die Fähre e.V.

 

Für Yogalehrende: Du kannst für uns, sofern du bestimmte Voraussetzung erfüllst, soziales Yoga unterrichten.

 

Finanzielle Unterstützung: Spenden und fördern ist auch möglich. GLS-Bank, IBAN DE28430609672048663400

 

Vielen herzlichen Dank.