Fortbildung - OMY! Yoga bei Altersarmut

In Zusammenarbeit von Yoga für alle e.V. und Stephanie Brauch, Fachausbildung SeniorInnen-Yoga bei 3HO Deutschland und Heilpraktikerin Psychotherapie

Kosten, Voraussetzungen, Termine, Orte

 

Kosten: 120 € (Fördermitglieder Yoga für alle e.V.: 60 €)

Dauer: 9 Stunden

Ort: Hamburg, Berlin, München; die genauen Orte werden noch bekannt gegeben

Voraussetzung: Kundalini-Yogalehrerausbildung Stufe 1 oder Kinder-oder Seniorenyogalehrerausbildung, oder Yogalehrerausbildung nach BDY oder 200 Stunden Yogalehrerausbildung sowie mindestens zwei Jahre regelmäßige Berufserfahrung als YogalehrerIn.

 

Hamburg:

Freitag, 07.02.2020, 16 – 19 Uhr

Samstag, 08.02.2020, 09 – 16 Uhr

 

Köln:
Freitag, 24.04.2020, 16 – 19 Uhr

Samstag, 25.04.2020, 09 – 16 Uhr

 

München:
Freitag, 04.09.2020, 16 – 19 Uhr

Samstag, 05.09.2020, 09 – 16 Uhr

Fortbildung OMY! - warum sie für Lehrende so wichtig ist, die alte und hochaltrige Menschen unterrichten

Der Yogaunterricht für Menschen die zwischen 60 und 100 Jahre alt sind braucht besonderes Wissen und einen besonderen Blick. Dinge die für viele von uns alltäglich und normal sind, z.B. einfach in ein Yogastudio zu spazieren, 15 Euro oder mehr für eine Yogastunde zu bezahlen und geschmeidig auf die Matte zu gleiten, ist für Menschen im Rollstuhl, nach Schlaganfall oder bei beginnender Demenz nicht so einfach.

 

OMY! (Oh my Yoga!) ist ein Programm speziell für Menschen 60+ mit körperlichen Einschränkungen und kleiner Rente. Sie zu unterrichten, ist ein besonderes Geschenk, aber auch eine besondere Aufgabe. OMY! ist Yoga auf dem Stuhl. OMY! ist Yoga für Menschen mit gegensätzlichen Bedürfnissen: Beim einen schrillt das Hörgerät, wenn die Yogalehrerin zu laut spricht, andere hören nichts, wenn sie zu leise spricht. Menschen der Jahrgänge 20, 30, 40 haben selten gelernt, für sich selbst zu sorgen. Vieles im Yoga hören sie zum ersten Mal. Zum Beispiel, dass es ihr Geburtsrecht ist, glücklich zu sein.

 

Gerade Menschen, die Krieg, Flucht und Vertreibung erlebt haben und sich möglicherweise niemals damit beschäftigt haben, brauchen einen besonderen Yoga-Unterricht. Yoga für alle e.V. hat deshalb zusammen mit Stephanie Brauch, Kundalini Yogalehrerin Stufe 1 und 2, die 'Fortbildung OMY!' für Yogalehrende entwickelt.

 

Yoga kann in diesem Zusammenhang sehr unterstützend sein, es kann den Kontakt zum Körper und damit zum eigenen Selbst wieder neu herstellen. Durch die einzigartige Verbindung von Atmung, Bewegung und Achtsamkeit sind Yoga-Übungen geeignet, einen ganzheitlichen Heilungsprozess anzustoßen und zu fördern. Menschen mit Trauma-Erfahrung beschreiben ihr Selbstgefühl häufig als gespalten; als Gefühl, im eigenen Körper nicht richtig zu wohnen. Die besondere Chance des Yoga liegt dabei in der Stabilisierung des Selbst-gefühls, der Anregung von Selbstwirksamkeit und der Harmonisierung des psycho-vegetativen Systems.

 

OMY! ist Yoga für Menschen, die das letzte Stück ihres Lebensweges gehen. Auch darauf kann Yoga vorbereiten. Behutsam, achtsam, liebevoll.

 

Die Fortbildung OMY! von Stephanie Brauch und Yoga für alle e.V. ist eine Einladung an alle Yogalehrenden, die bereit sind, dieses besondere Geschenk weiterzugeben.

Anmeldung

Bitte fülle dieses Formular aus, wenn Du an der Fortbildung teilnehmen möchtest. Wir schicken Dir dann eine Bestätigung und eine Rechnung zu. Mit dem Ausfüllen dieses Formulares ist Deine Anmeldung verbindlich. 

Bitte habe Verständnis, dass es für uns als kleinen Verein ohne Geschäftsstelle viel Aufwand ist, An- und Abmeldungen zu verwalten. Bei Abmeldung ab vier Wochen vor der Veranstaltung wird der volle Beitrag erhoben. 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.